LEGO Wandkalender

Kategorien:Allgemein
Schlagworte:,

LEGO Wandkalender


Die Designfirma Vitamins hält die Termine und Raumbelegungen mit einem riesigen Wandkalender aus LEGO-Steinen fest. Der LEGO-Calendar zeigt Mitarbeiter, Tätigkeit und Uhrzeit an und lässt sich auch digitalisieren.


Die Terminplanung, Terminermittlung oder das Harmonogramm (Engl. scheduling) legt Anfangs- und Endtermine für das Durchführen von Aufgaben fest. Eine zentrale Rolle spielt die Terminplanung insbesondere bei den Projekte.

Terminplanungen sind in allen Bereichen der Wirtschaft, auch wenn nicht projektbezogen gearbeitet wird, von großer Bedeutung. Im produzierenden Gewerbe ist der Übergang fließend. Bei der Einzelfertigung entspricht sie der von Projekten. In der Serien- und Massenfertigung kommen spezifische Methoden zum Einsatz, Terminermittlung ist jedoch notwendiger Alltag. Sie stützt sich auf Produktionsplanung und -steuerungs-Systeme, die regelmäßig eng mit der Ressourcenplanung und der Materialbereitstellungsplanung verknüpft ist.

Im Dienstleistungsbereich spielt die Terminplanung ebenfalls eine wichtige Rolle. Man denke an Arztpraxen oder Krankenhäuser.

Voraussetzung für eine Terminplanung ist eine Ablaufplanung. Durch die Ablaufplanung wird eine logische Folge der erforderlichen Aktivitäten festgelegt, ohne dass diesen bereits konkrete Termine in Form von Kalenderdaten zugewiesen werden. Falls somit mehrere gleiche Abläufe (Projekte, Produktionen, etc.) zu verschiedenen Terminen ausgeführt werden sollen, so kann zuerst ein prototypischer Ablaufplan (Arbeitsplan) erstellt werden, dem später für die jeweiligen Aufträge oder Projekte konkrete Starttermine und somit allen jeweiligen Abläufen die jeweiligen Ausführungstermine zugewiesen werden.

Im erweiterten Begriffsverständnis eines Projektes sind neben der Terminplanung auch eine terminliche Überwachung (Soll-Ist-Vergleich), eine Abweichungsanalyse und falls notwendig Steuerungsmaßnahmen (Kapazitätsänderungen, andere Abläufe, Terminverschiebungen) festzulegen. Dieser Prozess, der regelmäßig wiederholt werden muss, wird Termincontrolling genannt. Er unterscheidet sich von der einfachen Kontrolle (Überwachung). Beim Controlling arbeitet man anhand eines kybernetischen Regelkreises.

Quelle: Wikipedia

LEGO Wandkalender

LEGO Wandkalender

LEGO-Wandkalender

LEGO-Wandkalender

LEGO-Wandkalender

LEGO-Wandkalender

LEGO-Wandkalender

LEGO CALENDAR

Man plant seine Projekte mit LEGO Steinen auf einem LEGO Kalender. Die Zeilen sind die Projekte, die Spalten sind die Tage. Jeder Stein steht für einen halben Personentag Einsatz pro Projekt. Die einzelnen Projekte werden auch per Farbe unterschieden. Tolle Idee und tatsächlich sehr ästhetisch. Wie das System in der Praxis aussieht, könnt ihr dem unten eingebundenen Video entnehmen.

Warum verwaltete man einen Teamkalender überhaupt mit Lego-Steinchen? Die Designer nennen die wichtigsten Vorzüge:

  • Es ist groß, schnell zu überblicken und für alle in der Firma sichtbar.
  • Das klare Raster zwingt zur Selbstorganisation und Klarheit beim Planen und Denken.
  • Die Mitarbeiter sehen und fühlen mit den Lego-Steinen in der Hand, dass die Arbeitszeit begrenzt ist.

Der LEGO CALENDAR ist nicht nur eine Sammlung von Bauklötzen. Die Lego-Wand wird auch mit dem Teamkalender bei Google abgeglichen. Wer gerade unterwegs ist, hat jederzeit Zugriff auf die Onlineversion.

Der Abgleich funktioniert so: Wenn jemand neue Termine in den Lego-Kalender gesteckt hat, fotografiert er den Wandkalender mit seinem Smartphone und mailt das Bild an eine bestimmte Adresse. Eine Bilderkennungssoftware analysiert das Foto, liest die Änderungen aus und trägt sie im Google-Kalender ein.

Lego Calendar from Vitamins on Vimeo.

Nominated for designs of the year 2014!

Der LEGO CALENDAR – Designed by Adrian Westaway, Clara Gaggero, Duncan Fitzsimons, Simon Emberton ist für „Design Museum’s Designer of the Year 2014“ nominiert.

Seit 2003 vergibt das Design Museum London jährlich an britische bzw. aus Großbritannien stammende Designer den Preis „Design Museum’s Designer of the Year“. Er ist mit 25.000 £ dotiert und wird als der wichtigste britische Designpreis angesehen. Unter den Preisträgern befanden sich:

  • 2003: Jonathan Ive, Designer der Apple-Produkte
  • 2004: Daniel Brown, Multimediadesigner
  • 2005: Hilary Cottam, Direktor des Design Councils
  • 2006: Jamie Hewlett, Comiczeichner und einer der Schöpfer der fiktiven britischen Musikgruppe Gorillaz

Copyright, Design und Fotos: Vitamins

via dertypvonnebenan.de, www.notizbuchblog.de und www.detailverliebt.de

Wie läuft bei dir die Terminplanung? Verwendest du Google Kalender? Wie gefällt dir der LEGO Wandkalender? Würdest du ihn verwenden? Schreibe mir doch jetzt im Kommentar! Ich freue mich!

Herzliche Grüße
Ralf

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url


Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer und Versandkosten

LEGO® ist eine Marke der LEGO Gruppe, durch die die vorliegende Webseite jedoch weder gesponsert noch autorisiert oder unterstützt wird.